Bremer Stadtmusikanten kommen

Vor genau 200 Jahren nahmen die Brüder Grimm das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ in die zweite Ausgabe ihrer „Kinder- und Hausmärchen“ auf. Aus diesem Anlass feiert man in Bökendorf die vier tierischen Helden mit einer vergnüglichen und kurzweiligen Theater-Solovorführung. Die Schauspielerin Christina Seck aus Paderborn wird am Sonntag, den 12.05.2019, mit ihrem „Lumpentheater“ zu Gast im Kulturmusterdorf sein und erzählt in der Tradition der Bänkelsänger die Geschichte von den Bremer Stadtmusikanten mit viel Witz, fantasievollen Requisiten und fetzigen Liedern. Die etwa einstündige Vorführung beginnt um 16 Uhr in den Räumen der ehemaligen Volksbank in der Dreizehnlindenstraße. Der Eintritt ist frei.

Christina Seck stammt gebürtig aus Bökendorf und unterstützt mit ihrem Auftritt so die Bökendorfer Dorfgemeinschaft, den 200. Jahrestag der Drucklegung des weltberühmten Märchens zu würdigen und zu feiern. Hierfür haben sich mehrere Vereine und Institutionen zusammengetan. So bietet der Heimatverein im Vorfeld der Theateraufführung bereits ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen zu „muttertags-freundlichen“ Preisen an.

Die Löschgruppe Bökendorf der Freiwilligen Feuerwehr stellt dazu Tische und Bänke auf und Geschirr und Besteck steuert die Pfarrgemeinde bei. Auch die Vereinigte Volksbank Brakel unterstützt das Vorhaben und stellt zu diesem Anlass die Räumlichkeiten ihrer ehemaligen Bankfiliale zur Verfügung. So wie sich in früheren Zeiten die Menschen getroffen haben, zusammen eine schöne Weile verbracht haben und der Geschichte einer Erzählerin gelauscht haben,so soll es auch am 12. Mai in Bökendorf ein vergnüglicher gemeinschaftlicher Nachmittag für die ganze Familie, Nachbarn, Freunde und für Interessierte werden.

Doch warum feiert man in Bökendorf die Bremer Stadtmusikanten? Das ist ganz einfach erklärt: die Brüder Grimm waren mit der Familie von Haxthausen befreundet und seinerzeit gelegentlich auf dem Bökerhof in Bökendorf zu Gast, wo sich damals
ein großer Kreis literarisch ambitionierter junger Leute bildete. Dieser Freundes- und Familienkreis wird in der Literatur als „Bökendorfer Romantikerkreis“ bezeichnet. Das wohl bekannteste Märchen der Brüder Grimm stammt aus hiesiger Gegend und
wurde neben zahlreichen weiteren Märchen den Brüdern Grimm aus dem Kreis der Familie von Haxthausen zugetragen.


Bernhard Aufenanger vom Pfarrgemeinderat (v.l.n.r.), Sandra Ortmann vom
Heimatverein und Karsten Büse von der Löschgruppe Bökendorf der Freiwilligen
Feuerwehr freuen sich schon auf die vergnügliche Theatervorstellung „Die Bremer
Stadtmusikanten“ mit der Schauspielerin Christina Seck und laden hierzu herzlich am
Muttertag nach Bökendorf ein.