Haste Töne?

Bei der Vorabendmesse am Samstag, den 09.01.2010, hatte man letztmalig die Gelegenheit, die alte Orgel in unserer Pfarrkirche zu hören. Die Pfeifen sind schon ausgebaut; der komplette Abbau erfolgt in der 2. KW 2010.

Die Kirchenchronik weiß von 1842 zu berichten, dass die Gemeinde Bökendorf seelsorgerisch vom Bellerser Kaplan Christian Sander mitbetreut wurde. Ihm ist es zu verdanken, dass Bökendorf am 26.04.1842 eine gebrauchte Orgel aus Wehrden kaufen konnte, für 25 Taler. Auf dem Patronatsfest (Johannes von Nepomuk, 16.05.) wurde sie das erste Mal gespielt.

Nachdem das Kirchenschiff im Jahr 1851 erweitert worden war und die Inneneinrichtung mit dem fortschreitenden Umbau mitgenommen wurde, fand auch die Orgel ihren neuen Platz auf der noch nicht ganz fertig gestellten Orgelbühne. Der Orgelbauer Intorff stellte die Orgel für eine Contraktsumme von 33 Talern auf.

Im Jahre 1956 bedurfte die Orgel dann dringend einer Renovierung. Der Orgelbaumeister Stegerhoff aus Steínheim hat sie generalüberholt. Der Blasebalg wurde durch einen Windmotor ersetzt; zu den vorhandenen 5 Registern kamen noch 6 weitere dazu und nach einigen Wochen hatte die Gemeinde für DM 9.930,00 eine fast neue Orgel, die bald über Spenden finanziert war.

Nachdem im Jahr 1961 aus verschiedenen Gründen ein Kirchenneubau notwendig war und die Kirche im Jahr 1964 fertiggestellt wurde, zog neben anderem Mobiliar natürlich auch die Orgel mit in das neue Gebäude. Die Orgel wurde von der Firma Stegmann aus Steinheim also komplett abgebaut und in der neuen Kirche für DM 2.500,00 wieder aufgebaut.

Rund 200 Jahre hat diese Orgel die Menschen mit ihrer klangvollen Musik erfreut und zum Lobe Gottes beigetragen. Aber nun war sie nicht mehr zu reparieren oder zu stimmen und so musste die Kirchengemeinde Bökendorf sich endgültig von ihrer alten Orgel verabschieden. Einige Orgelpfeifen konnten behalten werden und werden evtl. in der Kirche einen angemessenen Platz finden, um an die alte Orgel zu erinnern.

Bald schon wird eine neue Orgel in unserer Kirche zu hören sein. D.h, ganz fabrikfrisch wird sie nicht sein: es ist die Orgel aus der Warburger Hüffertkapelle. Die Kirchengemeinde Bökendorf freut sich schon jetzt auf die neue Orgel und wartet gespannt auf die ersten neuenTöne!
Die folgenden Bilder zeigen die alte Orgel.

Online zu lesen: Neue Westfälische, Westfalen-Blatt