Zeltlager auf der Alm

Das erste, außergewöhnliche Zeltlager fand nun auf der Gemeindewiese statt.

Dazu hatten sich über 60 Personen angemeldet. Im Vorfeld sah es jedoch nicht so gut aus: Regen hatte fast das Zeltlager ausfallen lassen. Aber das Planungsteam vom Heimatverein hat sich nicht beirren lassen und am Samstag morgen noch die Wiese mähen lassen und das Vorhaben selbstbewusst durchgezogen. Das Zeltlager sollte im hinteren Teil der Wiese stattfinden, weit entfernt von der Zivilisation, aber mit herrlicher Aussicht auf das Brakeler Bergland.

Um 14 Uhr war dann offizieller Beginn: Zelte und Gepäck wurden von "Ortmanns Express-Service" auf die Gemeindewiese gebracht. Dann wurden die Zelte aufgestellt und Feuerholz gesammelt.

Um 17 Uhr war Aufbruch zur Walderlebnisschule nach Modexen, welche nur 2 km vom Zeltplatz entfernt ist. Dort wurde gegrillt und anschließend gab es eine Einführung zum Thema "Fledermäuse", die wir nach Einbruch der Dunkelheit auch noch beobachten konnten. Ferner konnten alle Teilnehmer viel über das Leben der heimischen Wildtiere lernen.

Gegen 22 Uhr ging es mit Fackeln zum Zeltplatz zurück. Dort gab es noch Stockbrot am Lagerfeuer in gemütlicher Runde.

Wie erwartet strahlte am Sonntag morgen die Sonne und man konnten das Frühstück mit frischen Brötchen und hervorragender Aussicht genießen. Die Firma Krome hat übrigens über 200 Brötchen gespendet - herzlichen Dank dafür!!