Musiker zu Gast im Dom

Das Erzbistum Paderborn bietet zwei Mal im Jahr zentrale Firmfeiern für Erwachsene am Samstag nach Pfingsten an.

In diesem Jahr hatte der Musikverein Bökendorf die besondere Ehre, die Erwachsenen-Firmung im Hohen Dom musikalisch mit zu gestalten. Schon beim Einspielen waren die Musiker und Musikerinnen unter der Leitung der beiden Dirigenten Bernd Laufer und Dr. Ansgar Brunn von der guten Akustik des Paderborner Doms angetan. Im Gottesdienst selbst stellten sie ihr profundes Können unter Beweis und harmonierten in hervorragender Weise mit dem Domorganisten Tobias Aehlig. Am Ende der Firmfeier dankte Weihbischof Matthias König dem Musikverein und lobte ausdrücklich „das kongeniale Zusammenspiel vom Musikverein mit dem Organisten“.

Es war nicht das erste Mal, dass Weihbischof König den Musikverein gehört hatte und begeistert war. Bereits beim Pontifikalamt aus Anlass des Kirchen- und Ortsjubiläums, welches im vergangenem Jahr im Kulturmusterdorf Bökendorf gefeiert wurde, war der Bischof von der ausgezeichneten Leistung der Musiker und Musikerinnen begeistert und hatte sie spontan für die Erwachsenen-Firmung nach Paderborn eingeladen. Gerne ist der Musikverein Bökendorf dieser Einladung nachgekommen. „Es war ein sehr besonderes Erlebnis für uns alle!“, erklärte anschließend Dr. Gerhard Broer als Vereinsvorsitzender.

Nach der Firmfeier im Hohen Dom zu Paderborn kam Weihbischof Mattias König gerne zum Gruppenfoto mit dem Musikverein Bökendorf. Mit dabei war auch der Konzelebrant und Neu-Priester Christoph von Bentheim, der nach seiner Priesterweihe nun seine erste Vikarstelle in Brakel antreten wird.

(von Bernhard Aufenanger)